Wasserexperimente mit Klasse 3b im Rahmen der Wochenplanarbeit

Ungestillter (Wissens)Durst

Nach der langen Coronazwangspause fanden sich in der vergangenen Woche alle Schülerinnen und Schüler der Carl-Eduard-Meinung Grundschule wieder zusammen, um an ihrer Schule wieder gemeinsam zu lachen und natürlich auch zu lernen.

Neben Mathe und Deutsch, werden derzeit auch Heimat-und Sachkunde (HSK) unterrichtet. In den 3. Klassen der Grundschule spricht man in HSK derzeit über das Element Wasser und den Kreislauf des Wassers. Am Donnerstag, den 18.06.2020 untersuchten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3b Wasserproben unter dem Mikroskop. Dabei gab es eine ganze Menge zu entdecken. Unter den drei Wasserproben befanden sich u.a. eine Probe aus einem Klärwerk (Abwasserreinigungsanlage) in der man die kleinen aber enorm wichtigen Mikroorganismen beobachten konnte, die für den Abbau von organischen Stoffen im Abwasser zuständig sind. Eine Mischung aus Begeisterung und Verwunderung machte sich unter den Kindern breit, als sie diese kleinen Tierchen aus nächster Nähe beobachten konnten.

Die Schüler lernten aber nicht nur wo das Wasser am Ende des Kreislaufes landet, sie konnten auch erfahren wie Regen entsteht und woher unser Trinkwasser kommt. Insgesamt stand dieser Schultag voll im Zeichen des Wassers. Der Wissensdurst der Kinder konnte jedoch nicht gestillt werden.

Autor: Rene`Schmitt