Schulleben


Bundesjugendspiele am 09.06.2022

Nach der witterungsbedingten Absage konnte das Sportfest am 09.06.2020 endlich stattfinden. Das Wetter war sehr gut. Alle Wettkämpfe konnten ordnungsgemäß durchgeführt werden. Die Ergebnisse werden zeitnah noch veröffentlicht.

Ergebnisse Ball, Weitsprung und 50m

Bitte hier öffnen!

Ergebnisse 400m bzw. 800m-Lauf

Bitte hier öffnen!


Basketball-Aktionstag an der Grundschule Ohrdruf

Mitten im Mai verwandelte sich die kleine Turnhalle in der Südstraße in Ohrdruf in ein Sportcamp der besonderen Art. Trainer des Basketball in Gotha e.V. (BIG) übernahmen das Kommando und trainierten mit den Grundschüler*innen der „Carl Eduard Meinung“ Grundschule. Ein straffes Programm lag vor den Kindern - fünf Stationen hieß es zu absolvieren.  Neben einer Einheit zur gesunden Ernährung betreut durch die AOK Plus durften die Kinder sich an Dribbling, Körbe werfen, Athletik- und Koordinationsübungen sowie dem freien Basketballspiel in einer kleinen Gruppe ausprobieren. Hierbei war immer ein kompetenter Trainer zu Stelle, der den Schüler*innen hilfreiche Tipps und Tricks aus der Basketballwelt näher brachte. Ein riesiges Dankeschön gilt Ronny Schönau und seinem BIG-Team für ihr Engagement. Sie haben den Kindern einen großartigen Tag bereitet und ihnen Spaß an gesunder Bewegung gezeigt. Dieser Tag war für unsere Grundschule ein „voller 3 Punkte Wurf in den Korb“!

E. Merten

Eine Welt voll Frieden

 

Eine Welt voll Frieden – das wünschen sich auch die Kinder der staatlichen Grundschule „C. E. Meinung“ in Ohrdruf. Auch an ihnen sind die derzeitigen Nachrichten nicht spurlos vorbei gegangen und sie kamen mit Fragen zu Lehrern und Erziehern. Diese hatten schließlich den Gedanken, den Schülern insbesondere das Thema nahe zu bringen, was sich eigentlich alle wünschen: Frieden! Frieden auf der Welt. Dabei wurde nicht nur über große Geschehnisse gesprochen, sondern auch über den Frieden, der bereits im ganz Kleinen gebaut werden sollte, z. B. auf dem Schulhof. Gemeinsam entstand ein ganzes Schulprojekt, um ein Zeichen für den Frieden zu setzen. Dazu wurde die Taube als Symbol gebastelt und das altbekannte Lied „Kleine weiße Friedenstaube“ auch in dieser jungen Generation wiederbelebt. Schließlich fand sich die gesamte Schulgemeinschaft an einem Morgen auf dem Schulhof in einem großen Kreis ein, der eine friedvolle Erde symbolisierte. Die kleinen Friedenstauben wurden in den Himmel gehalten und das Lied gemeinschaftlich gesungen sowie mit Bewegungen gestaltet.

 

J. Hofmann

Stellv. Schulleiterin



Über die Tätigkeit unserer Schulsozialarbeiterin Frau Gorkow


Seit dem Juni 2020 wird das Team der Grundschule „Carl Eduard Meinung“ in Ohrdruf durch eine Schulsozialarbeiterin, deren Träger der Kreisjugendring Gotha e. V. ist, verstärkt. Diplom-Sozialpädagogin Cynthia Gorkow  ergänzt und unterstützt den Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule mit ihren vielfältigen Angeboten. 

Über das gesamte Schuljahr verteilt finden einmalige oder jährlich wiederkehrende Projekte für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule statt. 

In den Ferien unterstützt die Schulsozialarbeit Angebote des Hortes oder führt eigene Projekte, wie die Gestaltung des Schulhofes mit farblichen Akzenten, durch. Es finden Kletterprojekte statt, die neben der Motorik auch den Zusammenhalt in der Gruppe stärken und Projekte wie Sexualaufklärung oder Mobbingprävention unterstützen die Schülerinnen und Schüler beim Heranwachsen und dem Umgang miteinander. Auch Bastel- oder Nähprojekte gehören als Angebote dazu und bieten neben einer interessanten Freizeitbeschäftigung auch das erlernen neuer Fertigkeiten. 

Einen zentralen Punkt der Schulsozialarbeit bilden die regelmäßigen Angebote, bei denen neben den Schülerinnen und Schülern oft auch die Eltern, Erzieherinnen, sowie die Lehrerinnen und Lehrer mit ins Boot geholt werden. Eines dieser wichtigen Angebote ist das soziale Lernen in der Klasse, auch Sozial-Kompetenztraining genannt. Dabei stehen die Stärkung und Stabilisierung der sozialen Kompetenzen der Kinder im Fokus. Spielerisch und an ihre Lebenswelt orientiert, lernen die Schülerinnen und Schüler die Anwendung angemessener Kommunikationsformen und einen konstruktiven Umgang mit Konflikten. Beim Auseinandersetzen mit unterschiedlichen Wertvorstellungen werden aktuelle Probleme in der Klasse aufgegriffen und das soziale Miteinander so gestärkt. In enger Absprache mit den Klassenlehrerinnen und -lehrern setzt Frau Gorkow dabei gezielt eine Vielzahl von Methoden ein, um das aktuelle Thema bestmöglich zu vermitteln. So schärfen direkte Dialoge die sprachlichen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler, während sie in Rollenspielen lernen, sich in andere Menschen hineinzuversetzen. 

Zudem ist in diesem Schuljahr der Bau eines Insektenhotels mit den Schülern und Schülerinnen geplant, bei dem die Kinder spielerisch viele interessante Sachen über die Natur, ebenso auch den Umgang mit Werkzeugen lernen. 

Durch diese Vielfalt an Angeboten und Projekten ist die Schulsozialarbeit immer interessant und abwechslungsreich. 

Erreichbar ist die Schulsozialarbeit an der Grundschule in Ohrdruf unter 0176 17373508 oder unter  schuso-gsohrdruf@kreisjugendring-gotha.de.

 


Bericht Kinder helfen Kindern

Auch in diesem Schuljahr beteiligten sich unsere Grundschüler an der Aktion "Kinder helfen Kindern!". Es wurden erstaunlich viele Dinge für Kinder in anderen Ländern gespendet. Dafür ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer. Auf dem abgebildeten Foto sind nicht alle Kinder abgebildet (krankheitsbedingtes Fehlen). Weiterhin hat sich unsere ehemalige Schulelternsprecherin im Namen des Teams, welche, die Pakete packten, recht herzlich bedankt.


Bericht und Fotos zum Besuch der Deutschen Verkehrswacht bei den Erstklässlern

Busfahrtraining der ersten Klassen GS Ohrdruf

Am Freitag, dem 01.10.2021, fand das Busfahrtraining der Landesverkehrswacht Thüringen für die neuen Erstklässler statt. Nachdem die Kinder in den Bus eingestiegen sind, erklärte die Referentin des Verkehrsbetriebes das richtige Verhalten im Bus und überprüfte, ob auch alle Kinder eine sichere Sitzhaltung am Platz eingenommen haben. Danach ging die Busfahrt los. Dies fanden die Erstklässler sehr aufregend und spannend. Bei einem Zwischenstopp an einer Bushaltestelle, wurde den Kindern das richtige Ein- und Aussteigen sowie das sichere Verhalten an der Bushaltestelle erklärt. Kurze Videos und Kinderlieder, passend zum Thema Verkehrserziehung, bereiteten den Kindern großen Spaß. Darüber hinaus wurden die Kinder zur Thematik „Gehe nicht mit Fremden mit!“ sensibilisiert. Zurück an der Schule, bekamen alle Erstklässler für ihre erfolgreiche Teilnahme die „Ampelinchen- Urkunde“.

J.H. Klassenleiterin 1b